Viking Cycles Lübeck

Scout Sixty jetzt auch in Zweifarblackierung

Sogar der Einstieg in die Indian Modellpalette ist ab April auf Wunsch in Two-Tone-Farbgebung möglich

09.03.2017 Erst Ende 2015 wurde sie auf der EICMA in Mailand vorgestellt, die Scout Sixty mit 999 ccm Hubraum. Bis heute hat es die kleinste, aber dank ihres modernen flüssigkeitsgekühlten Vierventil-DOHC-V2-Motors immerhin 57 kW (77 PS) starke Indian weltweit bereits hunderten von Fahrern ermöglicht, dem Ruf „Start your Legend“ zu folgen und sich dabei bewusst mit einem schlichten Auftritt zu begnügen. Die Reduzierung auf schwarze und verchromte Motor- wie Fahrwerkskomponenten sowie auf monochrome, nämlich schwarze, weiße oder rote Lackteile mit einem schlichten Indian Schriftzug auf dem Tank war und ist dabei mehr Programm denn Bekenntnis zur Bescheidenheit.

Wer aber auch schon in der Ein-Liter-Klasse nicht auf eine Indian typische Zweifarb- lackierung und den Indianerkopf auf den Flanken des Tanks verzichten mag, der bekommt die Indian Scout Sixty ab April auch in Star Silver und Thunder Black mit goldfarbener Linierung auf dem Tank. „Im vergangenen Jahr haben wir erhebliche Summen in unsere neue Lackiererei in Spearfish, South Dakota investiert“, erklärt Grant Bester, Indian General Manager für Europa, Afrika und den Nahen Osten. „Wir sind jetzt in der Lage, so ziemlich alle Farben und Dekors umzusetzen. Das gilt nicht nur für unsere Top-Modelle, sondern auch für die Scout Sixty.“

Bester ergänzt: „Wir sind mit den Verkäufen der Scout Sixty schon jetzt sehr zufrieden, aber die Zweifarb-Lackierung wird dem Interesse an unserem Einstiegsmodell noch mehr Schub verpassen.“ Die Indian Scout Sixty in Two-Tone-Lackierung wird in Deutschland für 12.290,- Euro (UVP) und in Österreich für 14.190,- Euro (inkl. NoVa) angeboten. Die einfarbigen Scout Sixty Modelle kosten 11.990,- Euro (UVP) in Deutschland und 13.790,- Euro (inkl. NoVa) in Österreich.